Die Gemeindeverwaltung im Eiselfinger Rathaus wird ab Donnerstag, den 23. April 2020, wieder einen eingeschränkten Parteiverkehr anbieten.

Somit sind dann beispielsweise wieder persönliche Antragsstellungen rund um Personalausweise, An- und Abmeldungen oder Führungszeugnisse im Einwohnermeldeamt möglich. Allerdings ist im Vorfeld grundsätzlich ein fester Termin für den Besuch im Rathaus zu vereinbaren. Nur auf diese Weise kann gewährleistet werden, dass die Anzahl der Personen in den Verwaltungsräumen stark begrenzt bleibt.

Entsprechende Vorkehrungen wie die Anbringung von Scheiben oder Desinfektionsmittelspendern zum Schutz der Mitarbeiter*innen und der Besucher*innen wurden bereits getroffen. Die Bürger*innen werden ausdrücklich gebeten, während ihres Aufenthalts im Rathaus einen Mundschutz zu tragen und die aktuellen Hygienestandards einzuhalten.

Die Vereinbarung eines Termins für die jeweiligen persönlichen Anliegen – auch in anderen Abteilungen wie dem Bauamt – ist telefonisch unter 08071-90970, per Telefax unter 08071-909716, per E-Mail unter gemeinde@eiselfing.de oder per Brief möglich. Zur leichteren Planung wäre die Nennung mehrerer Terminvorschläge wünschenswert.

Für zeitlich nicht dringende Anträge kann das Online-Bürgerserviceportal der Gemeinde Eiselfing genutzt werden.

Um den Betrieb am Wertstoffhof in Hafenham auch weiterhin aufrechterhalten zu können, gelten dort ebenfalls Einschränkungen. So findet zu den regulären Öffnungszeiten ab sofort eine Einlasskontrolle statt, um die Personenzahl auf dem Betriebsgelände zu kontrollieren. Es kann keine Hilfe beim Entladen von Fahrzeugen angeboten werden, den entsprechenden Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Es gilt auch für den Wertstoffhof die ausdrückliche Bitte, das Schutzmasken-Gebot einzuhalten.

Wie bislang geschlossen bleiben die Gemeindebücherei und die Turnhalle in Eiselfing.