Kunst im Rathaus

Im Zuge von umfangreichen Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten im Pfarrstadl sind die Räumlichkeiten der Eiselfinger Gemeindeverwaltung umgestaltet worden. Die auf diese Weise neu entstandenen und bislang nicht genutzten Wandflächen werden nun regionalen (Nachwuchs-)Künstlern/-innen kostenlos für die Ausstellung ihrer Werke zur Verfügung stehen.

Das Foto zeigt ein Vereinslokal von außen
Regine Richter
Das Foto zeigt eine alte Hand-Wasserpumpe
Peter Stetefeld

Neben der gezielten Förderung des kulturellen Angebots in unserem Heimatort soll auch das Rathaus einen bunteren sowie offeneren Charakter für die Bürgerinnen und Bürger erhalten. Interessenten wenden sich bitte an den Ersten Bürgermeister Georg Reinthaler. Gerne werden auch Vorschläge für die Kontaktaufnahme mit Künstlerinnen und Künstlern entgegengenommen. Es gibt keine Vorgaben für die Art der Gemäldemotive, für die Gestaltung von Skulpturen oder die Anzahl der auszustellenden Exponate.

Aktuell kann im Rathaus die Ausstellung „Landleben-Stadtleben" mit Werken der Fotokünstler Regine Richter und Peter Stetefeld besichtigt werden. Die Ausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung noch bis zum 14. Januar 2022 zu besuchen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.